Jugendrotkreuz Holzwickede unter neuer Leitung >
< Biwak 2012
17.08.2014 19:12 Alter: 4 yrs

Biwak 2014


Wie auch in den letzten Jahren, ging es dieses Jahr auch wieder am letzten Sommerferienwochenende mit 15 Jungen & Mädchen nach Grürmannsheide zum Zelten.

Am Vortag ist wie gewohnt das JRK schon einmal zum Zeltgelände gefahren und hat einige Vorbereitungen getroffen, Zelte aufbauen, Spiele vorbereiten usw.

Am Freitagnachmittag ging es dann wie gewohnt um 16:00 von der Hilgenbaumhalle Richtung Gruermannsheide. Nach Ankunft durften sich die Kinder erstmal in ihren Zelten einrichten. Danach ging es weiter mit einer kleinen Kennenlernrunde, einige der Kinder zählen mittlerweile zu den „alten Hasen“ und begleiten uns jedes Jahr, doch gibt es auch immer wieder neue Gesichter die ein Abenteuer suchen. Nachdem wir uns alle Gegenseitig mit einigen Spielen kennengelernt haben gab es Abendbrot. Danach wurde das Lagerfeuer eröffnet, leider find es zwischenzeitig an zu regnen und wir mussten in den Gruppenraum umziehen, dort haben wir dann das „Bomben-Spiel“ gespielt bis die Regenwolken an uns vorbei gezogen waren. Dann ging es los auf die Nachtwanderung. Danach setzten wir uns noch etwas ans Feuer und erzählten Geschichten.

 

Am Samstagmorgen gab es für die Kinder nach dem Aufstehen erst einmal Zeit um miteinander zu spielen. Diese wurde zum Beispiel für fangen oder Fußball spielen genutzt. Nach dem Frühstück gab es dann einige Gruppenspiele (Plumpsack, Oma-Jäger-Löwe, Fischer-Fischer usw.) Irgendwann war dann auch schon Zeit für das Mittagessen, es gab Spagetti Bolognese. Da es am Freitagabend zeitweise geregnet hat, war die Wiese vor den Zelten regelrecht in ein Schlammloch verwandelt worden. Dieses war für die Kinder das absolute Highlight am ganzen Wochenende, eins der Kinder steckte sogar bis zu den Knien im Schlamm und musste von den anderen herausgezogen werden. Als alle Kinder wieder einigermaßen Sauber waren ging es ans Nachmittagsprogramm. Wir hatten für die Kinder eine Olympiade geplant, es ging unter anderem um Eierlauf und Wasser-Wetttransport. Nachdem der Sieger bekannt gegeben wurde gab es erneut Zeit für diverse Ballspiele. Zum Abendessen wurde der Grill angeworfen, es gab Würstchen & Steak J Danach ging es erst einmal gemeinsam ans Lagerfeuer, hier haben wir zusammen gesungen und Marshmellows gegessen. Später am Abend ging es dann los auf die zweite Nachtwanderung. Auf dem höchsten Punkt haben wir erst einmal eine Rast gemacht um uns das Dortmunder Lichterfest anzusehen. Danach ging es zügig zurück ins Camp. Wer Lust hatte konnte sich noch ein wenig mit den Betreuern ans Feuer setzen, der Rest ging müde in seinen Schlafsack.

 

Sonntagmorgen haben wir einen Wettbewerb veranstaltet, es ging darum, welches der beiden Zelte (Jungen oder Mädchen) es schneller schafft alle Sachen zu packen & die Zelte leer zu räumen. Es gab ein ganz knappes Unentschieden. Schön zu sehen war, wie die Kinder sich gegenseitig geholfen haben. Im Anschluss gab es Frühstück. Danach wurde gemeinsam in Klein-Gruppen aufgeräumt, eine halfen die Autos zu packen, andere sammelten den Müll vom Rasen. So waren wir mit vereinten Kräften schnell fertig & sind wie geplant um 12:00 wieder in Holzwickede an der Hilgenbaumhalle den schon wartenden Eltern ihre Kinder überreichen.


Seite druckenSeite empfehlennach oben